Haut & Haare

Haut & Haare

WENN
DIE HAARE
FALLEN

…kann das erblich bedingt sein – muss es aber nicht.
Ein einfacher Bluttest zeigt, ob der schwindenden Pracht nicht vielleicht doch ein Mangel essenzieller Nährstoffe zugrunde liegt.
Meist sind dies Mineralstoffe und Spurenelemente.

Absolut unerlässlich für kräftiges Haar ist eine ausreichende Versorgung mit Zink. Es trägt zu normalen Haaren und Haut sowie...

WEITERLESEN

Filtern
MEINE FILTEREINSTELLUNGEN
Shopping-Möglichkeiten
Darreichungsform
Marke
Allergene

ANGEZEIGT 1-16 of 41

Seite

ANGEZEIGT 1-16 of 41

Seite

ALLES, WAS GESUND UND VITAL MACHT

BITTERKRAFT! – DAS LEBEN SOLLTE VIEL BITTERER SEIN!

Haben Sie schon einmal von den BitterKraft! – Produkten von Gutsmiedl gehört? Dann wird es höchste Zeit. Entdecken Sie die bitter-aromatische Welt von Bitterkraft!.
WEITERLESEN

DER KÜRBIS,
EINE ECHTE NÄHRSTOFF-BOMBE!

Es ist Herbst geworden und die Natur zeigt sich von ihrer kreativsten Seite. Aber nicht nur das Laub strahlt in bunten Farben, orange und gelb-grün leuchten auch die Kürbisse auf unseren heimischen Feldern.
WEITERLESEN

CALCIUM – DER
KNOCHENBAUSTOFF

Calcium ist wohl jedem durch diverse Milchwerbungen bekannt. Doch Calcium sollte nicht nur auf Kuhmilch und die Knochengesundheit reduziert werden, es ist auch in vielen weiteren Lebensmitteln enthalten und an vielen weiteren Körperfunktionen beteiligt.
WEITERLESEN

HAUT & HAARE

Wenn es licht wird am Kopf

Haare gelten auch schon längst auch für Männer als Zeichen von Gesundheit, Stärke und Attraktivität. Die umgangssprachlichen Geheimratsecken, dünnes Haar oder gar eine Glatze können somit auch beim starken Geschlecht am Selbstwertgefühl nagen und die Psyche belasten.

Sind Männer von Haarausfall betroffen liegt die Ursache oft in der Genetik oder an einem höheren Testosteronspiegel. Tendenziell nimmt der Haarausfall dann mit dem Alter außerdem zu.

Neben Genetik und Hormonen können aber auch Medikamente, ein ungesunder Lebensstil oder eine unzureichende Nährstoffversorgung die Ursache für Haarausfall und dünnes Haar oder die Bildung einer Glatze oder Geheimratsecken sein.

Ernährung für die Mähne

So sind z. B. Zink, Eisen und Biotin für den Erhalt normaler Haare und Haarwurzeln unerlässlich.
Dünnes Haar und Haarverlust beim starken Geschlecht sollte also nicht nur von außen, sondern auch immer von innen der Kampf angesagt werden. Ein gesunder Lebensstil und eine gute Nährstoffversorgung können zwar die genetischen Ursachen nicht umkehren, aber dem Haarausfall ein wenig entgegenwirken und die Bildung von Glatze oder Geheimratsecken etwas verzögern. 

Wie auch für unseren ganzen Körper und seine Gesundheit gilt: eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Nährstoffe und die Vermeidung von zu viel Stress tun einfach gut.

 
© 2021 FAMVITAL GmbH - All rights reserved.