Magen & Darm

Magen & Darm

UNSER
BAUCHGEFÜHL

Die Redensart „Hör auf deinen Bauch“ kommt nicht von irgendwo. Wurde unsere Körpermitte früher noch unterschätzt, so wissen wir heute, dass der Darm viel mehr vermag, als nur Nahrung zu verwerten und für den Abtransport nicht benötigter Nährstoffe zu sorgen. Tatsächlich ist er Basis unserer kompletten Gesundheit. Hier wird verstoffwechselt, was wir zu uns nehmen. Es wird selektiert, produziert und umgesetzt, was das Zeug hält, damit unser Körper exakt an der richtigen Stelle genau die Nährstoffe...

WEITERLESEN

Filtern
MEINE FILTEREINSTELLUNGEN
Shopping-Möglichkeiten
Darreichungsform
Marke
Allergene

ANGEZEIGT 1-16 of 75

ANGEZEIGT 1-16 of 75

ALLES, WAS GESUND UND VITAL MACHT

BITTERKRAFT! – DAS LEBEN SOLLTE VIEL BITTERER SEIN!

Haben Sie schon einmal von den BitterKraft! – Produkten von Gutsmiedl gehört? Dann wird es höchste Zeit. Entdecken Sie die bitter-aromatische Welt von Bitterkraft!.
WEITERLESEN

DER KÜRBIS,
EINE ECHTE NÄHRSTOFF-BOMBE!

Es ist Herbst geworden und die Natur zeigt sich von ihrer kreativsten Seite. Aber nicht nur das Laub strahlt in bunten Farben, orange und gelb-grün leuchten auch die Kürbisse auf unseren heimischen Feldern.
WEITERLESEN

CALCIUM – DER
KNOCHENBAUSTOFF

Calcium ist wohl jedem durch diverse Milchwerbungen bekannt. Doch Calcium sollte nicht nur auf Kuhmilch und die Knochengesundheit reduziert werden, es ist auch in vielen weiteren Lebensmitteln enthalten und an vielen weiteren Körperfunktionen beteiligt.
WEITERLESEN

MAGEN & DARM

So gerät der Bauch in Balance

Viele Menschen kennen es, aber nur wenige sprechen drüber: Blähungen, Durchfall, Verstopfungen, Bauchschmerzen. Verdauungsbeschwerden sind weit verbreitet.
Ursache sind meistens Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder eine gestörte Darmflora, auch Darmmikrobiom genannt.

Um die Beschwerden zu beheben oder zumindest zu verringern sollte schrittweise vorgegangen und neben einer ärztlichen Abklärung auch alle möglichen Ursachen ausgetestet werden.
Möglicherweise reizende Lebensmittel bewirken meist Durchfall und krampfartige Bauchschmerzen. Mithilfe von Tests oder sogenannten Eliminationsdiäten, also ein Ausschlussverfahren durch das Verzichten auf bestimmte Nahrungsmittel, können diese aufgezeigt werden und sollten dann, zumindest für eine bestimmte Zeit, aus der Ernährung gestrichen werden.

Die guten Bakterien

Im zweiten Schritt folgt dann die Stärkung der Darmflora. Für sie ist zum einen eine gesunde, ballaststoffreiche Ernährung wichtig, zum anderen können zusätzlich Probiotika, also lebende Darmbakterien, eingenommen werden. Durch Probiotika können die guten Bakterienarten gestärkt, das Darmmikrobiom ins Gleichgewicht gebracht und mögliche Verdauungsbeschwerden sowie Bauchschmerzen entgegengewirkt werden.

Was allerdings oft unterschätzt wird, sind mögliche Mangelerscheinungen, die durch ein Ungleichgewicht im Darm entstehen können. Besonders bei Nährstoffen mit einer komplexen Absorption wie z.B. Vitamin B12 kann es so vorkommen, dass sie oft nicht mehr gut aufgenommen und somit auch kaum verwertet werden. Insbesondere Menschen, die öfter an Durchfall leiden, können betroffen sein.

Grundsätzlich gilt: Wenn Erkrankungen und Fehler im Essverhalten als Ursache für Verdauungsbeschwerden oder gar Bauchschmerzen ausgeschlossen werden können, liegt es nahe, dass die diese in einem aus der Balance geratenen Darmflora liegt. Probiotika und ein gesunder Magen-Darm-Trakt sind nicht nur zur Vermeidung von Verdauungsbeschwerden, wie Durchfall, Blähungen oder Verstopfungen, sondern auch für unsere allgemeine Gesundheit wichtig. Es lohnt sich also allemal für einen gesunden Magen und einen glücklichen Darm zu sorgen.

 
© 2021 FAMVITAL GmbH - All rights reserved.