Kleintiere

Kleintiere

HAMSTER & CO

Fast jeder von uns hatte in seiner Kindheit ein Meerschweinchen, ein Kaninchen oder einen Hamster. Sie sind nicht zu klein und nicht zu groß und können problemlos auch drinnen gehalten werden.
Oft wird allerdings unterschätzt, dass Nager und Co. durchaus anfällig für die eine oder andere Krankheit sind und schon kleinste Verdauungsprobleme böse Folgen haben können.
Ein Ungleichgewicht in der Darmflora gefolgt von Durchfall und Blähungen sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden und resultiert meist aus der falschen Fütterung.
Um den Nährstoffbedarf von Kleintieren abzudecken, sollte bei unzureichenden Futtermöglichkeiten auf Nahrungsergänzung zurückgegriffen werden.

 

Filtern
MEINE FILTEREINSTELLUNGEN
Shopping-Möglichkeiten
Darreichungsform
Marke
Allergene

ANGEZEIGT 6 von 6 ARTIKEL

ANGEZEIGT 6 von 6 ARTIKEL

ALLES, WAS GESUND UND VITAL MACHT

BITTERKRAFT! – DAS LEBEN SOLLTE VIEL BITTERER SEIN!

Haben Sie schon einmal von den BitterKraft! – Produkten von Gutsmiedl gehört? Dann wird es höchste Zeit. Entdecken Sie die bitter-aromatische Welt von Bitterkraft!.
WEITERLESEN

DER KÜRBIS,
EINE ECHTE NÄHRSTOFF-BOMBE!

Es ist Herbst geworden und die Natur zeigt sich von ihrer kreativsten Seite. Aber nicht nur das Laub strahlt in bunten Farben, orange und gelb-grün leuchten auch die Kürbisse auf unseren heimischen Feldern.
WEITERLESEN

CALCIUM – DER
KNOCHENBAUSTOFF

Calcium ist wohl jedem durch diverse Milchwerbungen bekannt. Doch Calcium sollte nicht nur auf Kuhmilch und die Knochengesundheit reduziert werden, es ist auch in vielen weiteren Lebensmitteln enthalten und an vielen weiteren Körperfunktionen beteiligt.
WEITERLESEN

Hoppelhase und Rennmaus

Bei Kindern besonders beliebt und oft das erste Haustier in unserem Leben sind Nager oder Kleintiere Teil vieler Familien. Sie sind klein, kuschelig, herrlich zu beobachten und bringen uns immer wieder zum Lachen.

Obwohl oder vielleicht auch gerade, weil sie meist im Inneren und gut behütet gehalten werden, sind sie tatsächlich anfällig für die eine oder andere Krankheit.

Am häufigsten zeigen Nagetiere wie Kaninchen, Meerschweinchen und Co Verdauungsprobleme, Pilzinfektionen oder wunde Haut. Vor allem die Darmflora von Kaninchen kann schnell ins Ungleichgewicht geraten und Durchfall oder schlimmer noch Aufgasungen mit sich bringen, die durchaus bedrohlich sein können.

Nährstoffmangel nagt an der Gesundheit

Leiden Nagetiere unter Durchfall, ist dies nicht zu unterschätzen, entzieht er den kleinen Lieblingen doch schnell eine Menge Elektrolyte und Mineralstoffe. Am besten sollte dann so schnell wie möglich ein Tierarzt aufgesucht werden. Verdauungsprobleme resultieren meist aus einer falschen Fütterung oder Stress, die aber auch Probleme wie juckende oder wunde Haut mit sich bringen können.

Kaninchen, Meerschweinchen und Co lieben Gemüse, frisches Heu und Kräuter! Bekommen sie zu selten oder minderwertiges Futter kann das schwerwiegende Folgen wie Verdauungsprobleme, schuppige oder wunde Haut und auch Nierensteine haben.

Hat man nicht immer Zugang zu frischem Futter oder ist die Darmflora bereits aus dem Gleichgewicht geraten, können Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien auch extra zugeführt werden. Dies sollte aber im Vorhinein mit einem Tierarzt abgeklärt werden, da auch Überdosierungen vermieden werden müssen.

Achtet man gut auf die Bedürfnisse der sensiblen Nagetiere, werden Kaninchen, Hamster, Maus und Meerschweinchen lange Freude bereiten.

 
© 2021 FAMVITAL GmbH - All rights reserved.