Vitamin D Kapseln in der Sonne

VITAMIN D –
GANZJÄHRIG GUT VERSORGT

Vitamin D ist ganz besonders, da es einer der wenigen Mikronährstoffe ist, die unser Körper selber herstellen kann. Wir müssen ihm nur die richtige Zutat zur Verfügung stellen: Sonnenlicht. Dies jedoch ist nur in den Sommermonaten (ca. April – Oktober) stark genug, sodass unser Körper es auch bilden kann. In den Wintermonaten können viele Menschen von einer Ergänzung profitieren.

IN DEN WINTERMONATEN: VITAMIN D ERGÄNZEN

Unser Körper kann das im Sommer produzierte Vitamin D zwar speichern, meist bilden wir jedoch in den Sommermonaten nicht ausreichend, sodass unser Körper den kompletten Winter über davon zehren könnte. Folglich ist es für viele Menschen in unseren Breitengraden empfehlenswert von ca. Oktober-Mai ein Ergänzungsmittel einzunehmen. Die Dosierung hängt vom Blutwert ab. Je niedriger dieser ist, desto höher sollte logischerweise die Dosierung sein. Da Vitamin D fett- und nicht wasserlöslich ist, sollte man jedoch auf eine gute Dosierung achten und bestenfalls seinen Blutwert überprüfen lassen.

  • Um einen guten Blutwert über die Wintermonate zu halten, empfiehlt sich eine Dosierung von 800-2000 IE.
  • Um einen Mangel auszugleichen, sollte eine höhere Dosierung eingenommen werden. Eine sehr hohe Dosis (bis zu 10000 IE täglich) sollte bestenfalls nach Absprache mit einem Arzt und regelmäßiger Blutuntersuchung eingenommen werden.
  • Vitamin D sollte bestenfalls in Kombination mit Vitamin K aufgenommen werden, da es mögliche Calciumüberschüsse im Blut in die Knochen leitet.
Vitamin D bilden

Weil viele Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen Vitamin D einnehmen, haben wir bei FAMVITAL viele verschiedene Darreichungsformen im Sortiment. Von Kapseln, Tropfen, Kautabletten bis hin zum Spray ist für jeden das Richtige dabei!

VITAMIN D IN LEBENSMITTELN

Vitamin D kommt auch in Lebensmitteln vor. Allerdings nur in sehr wenigen und meist nur in geringen Mengen. Deswegen kann der Bedarf allein über die Ernährung nicht gedeckt werden. Es sei denn, man isst täglich mind. 100 g Hering. Das aber würde kaum jemand machen und das ist auch nicht empfehlenswert. Neben Hering enthalten noch andere Fischsorten, wie Lachs und Makrele, sowie Pilze und Hühnereigelb geringe Mengen Vitamin D. Wenn Vitamin D-reiche Lebensmittel regelmäßig verzehrt werden, kann durchschnittlich ca. 10-20% des Bedarfs über die Ernährung gedeckt werden.

VON MAI BIS OKTOBER: DIE RICHTIGE DOSIS SONNENSTRAHLEN

Wie bei so vielem im Leben gilt auch beim Sonnenlicht: Die Dosis macht das Gift. Für eine optimale Vitamin D Produktion ohne dabei die Hautgesundheit zu gefährden, muss jeder für sich das richtige Maß an Sonnenbestrahlung finden.

Die körpereigene Bildung ist von folgenden Dingen abhängig:

  1. Die Hautfarbe
  2. Die Intensität und Länge der Sonnenbestrahlung
  3. Die Größe der bestrahlten Hautfläche
  4. Sonnenschutz

Je dunkler die Hautfarbe, desto mehr Pigmente sind vorhanden, die die UV-Strahlen abblocken, und desto weniger effizient wird das Vitamin gebildet. Jedoch kann man sich auch länger ungeschützt in der Sonne aufhalten.

Die Sonnenstrahlen sind in der Mittagszeit am intensivsten, deswegen sollte dann die Zeit in der Sonne nicht zu lang sein. Morgens und gegen Abend kann man sich hingegen länger ungeschützt der Sonne aussetzen.

Je mehr Hautfläche der Sonne ausgesetzt ist, desto mehr Vitamin D wird gebildet. Grundsätzlich sind 25% der Hautoberfläche ausreichend. Das entspricht freie Arme und Beine.

Sonnenschutzmittel blocken die UV-Strahlen ab. Deswegen sollte man sich für eine angemessene Zeit auch ungeschützt der Sonne aussetzen. Wenn man mehr Zeit in der Sonne verbringt, ist ein guter Sonnenschutz natürlich absolut wichtig.

HauttypMärz – MaiJuni – AugustSept. – Oktober
Hauttyp 1,2 (helle Hautfarbe)10 – 20 Min5 – 10 Min10 – 20 Min
Hauttyp 3 (mittlere Hautfarbe)15 – 25 Min10 – 15 Min15 – 25 Min
Familie in der Sonne um Vitamin D zu tanken

FAZIT

Vitamin D können wir im Sommer über das Sonnenlicht selber herstellen. Nicht nur bei einem Mangel, sondern auch in den Wintermonaten und wenn wir viel Zeit in geschlossenen Räumen verbringen, sollte ein Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Vitamin D ist eines der Mikronährstoffe, bei dem viele Menschen im Winter einen Mangel aufweisen. Dieser kann weitreichende Folgen haben – ein geschwächtes Immunsystem, Hautprobleme bis hin zu der berühmt berüchtigten Winterdepression. Um einen optimalen Blutwert auch im Winter zu halten, ist in unseren Breitengraden ein Ergänzungsmittel sinnvoll.

UNSERE PERSÖNLICHE EMPFEHLUNG FÜR SIE

BIOBLOOM - Vitamin D3 & K2 sunshine mit Hanföl 30ml
Die pflanzliche Sonnenkur für Knochen, Zähne, Muskeln und Immunsystem
BIOBLOOM
Vitamin D3 & K2 sunshine mit Hanföl 30ml
€ 24,90 € 22,90
Produktdetails>
BIOBENE® - BIOBENE Vitamin D Vegan Kapseln, 60 Stück
Veganes Vitamin D für Knochen und Immunsystem
BIOBENE®
BIOBENE Vitamin D Vegan Kapseln, 60 Stück
€ 12,95
Produktdetails>
HEALTH CONCIERGE - Vitamin D3 Spray, 30 ml
Vitamin D3 als praktisches Spray zur leichten Einnahme
HEALTH CONCIERGE
Vitamin D3 Spray, 30 ml
€ 21,95
Produktdetails>
SANHELIOS - D3 Komplex Kapseln, 80 Stück
Für die Knochen und das Immunsystem
SANHELIOS
D3 Komplex Kapseln, 80 Stück
€ 19,90
Produktdetails>